DIE QUAL DER WAHL - VIELFALT IN FARBE UND FORM

Für einen intensiven Genuss spielen bei Cigarren Farbe und Form eine wichtige Rolle. Liebhaber milden Geschmackes entscheiden sich eher für längere und im Umfang mächtigere Cigarren, denn es gilt grundsätzlich:
Die Milde nimmt mit der Länge und der Größe des Ringmaßes zu. Beispiele für die Vielfalt unterschiedlicher Formate seien die schlanke Panatela, die klassische Corona und die durchaus mächtige Chuchill. Grundlegende Differenzierungen in Geschmack und Stärke bieten die verschiedenen Farbtöne der Deckblätter.
 
Sieben Grundfarben schaffen eine Basis, die die gesamte Farbskala in mehr als 60 unterschiedliche Nuancen unterteilen lassen. Beispiele für nur einige wenige Sorten seien hierbei die grüne Clarissimo, die hellbraune Claro, die mittelbraune Colorado, die schwarzbraune Maduro bis über die schwarze Oscuro.
 
Dabei ist es nicht allein das Deckblatt, Einlage und Umblatt, die die Stärke der Cigarre prägen. Im Übrigen ist die Vorstellung, zwischen Format der Cigarre und Statur des Rauchers eine Verbindung herstellen zu müssen, eine falsche.
 
Allein persönliche Vorlieben in Bezug auf den Geschmack sollten entscheidend sein für die Wahl der "Richtigen". Nicht außer Acht lassen sollten Sie, dass Sie einer guten cigarre mindestens eine dreiviertel Stunde zugestehen sollten.

GESCHMACK EINE GANZ INDIVIDUELLE NATUR

Obgleich sich der Genuss von Cigarren jeglicher Abhängigkeit zu bestimmten Tageszeiten oder unterschiedlichen Formaten in Bezug auf den Raucher entzieht, bevorzugen Kenner tagsüber eher kleinformatigere Cigarren. Zweifellos bietet der Abend mehr Raum für Zeit und Ruhe, die ein entspanntes Genießen voraussetzen.
 
Zum Umgang mit der Bauchbinde ist ebenfals zu sagen: entscheiden Sie selbst! Regel über ein Umlassen oder Abnehmen gibt es nicht. Zur Regel wird einzig und allein Ihre persönliche Vorliebe. Sollte Ihrer Cigarre einmal das Leben erlöschen, wiederholen Sie einfach das Ritual des Anzündens, das ist kein Problem. Während des Rauchens werden Sie gewiss feststellen, dass die Cigarre heißer wird, je mehr sie abbrennt.
 
Da dies durchaus als unangenehm empfunden werden kann, empfehlen Kenner, nur etwa zwei Drittel zu genießen. Ausdrücken müssen Sie die Cigarre im Übrigen nicht, gute Produkte erloschen von allein.
 
Sollte Ihnen einmal eine Cigarre nicht schmecken, dann legen Sie diese lieber bei Seite.

Unsere Partner für Ihren vollkommenen Zigarren-Genuss

Wir arbeiten ausschließlich mit folgenden Exklusiven Partnern zusammen: